msn_animated_emoticons_201
Auto
Baring teeth
ASL
Be Right Back
Birthday cake
Bowl
Beer mug
Airplane
Black Sheep
Broken heart
Crying
Devil
Computer
Don't tell anyone
Dog face
E-mail
Eye-rolling
Cross Fingers
Clap
Cat face
Boy
Camera
Cigar
Clock
Coffee up
Filmstrip
Girl
Turtle
Umbrella
Wilted rose
Vampire bat
Wink
XBox
Thumbs down
Thumbs up
Note
Money
MSN Messenger icon
Nerd
Party
Pizza
Plate
Mobile Phone
Lightning
Island with a palm tree
Gift with a bow
I don't know
Light bulb
Martini glass
Left hug
Rainbow
Red rose
Soccer ball
Star
Sun
Stormy cloud
Thinking
Telephone receiver
Sleepy
Snail
Sarcastic
Red heart
Right hug
Secret telling
Sick
Sleeping half-moon
tribalwar_emoticons_2_256_420
angel
alien
argue
armed
attentionwhore
as-crash
alfdance
alf
dq
drool
drummer
domotwak
dk
disgust
dj
eek
emo
flag
flame
fight
fart
eyemouth
facelick
devil
deal
50pages
d2
FRO
ack
Lurking
d3
d4
d9
da
d8
d7
d5
d6
cq
crbaby
cry
cowtounge
cowsmile
couto
cowfrown
d10
ctrlk
cool
confused3
c7
c8
c9
c6
c5
c3
c4
ca
cat
classic
confused
clap
ck
cheers
cj
freak2
freak5
s7
s8
s9
s6
s5
s3
s4
sa
satan
shock
shrug03
shinner
sex
scared
scatter
s2
s10
read
redblob
redcap
rayndance
rawr
program
rainbow
redface
redx
roller
rolleyes
rofl
rofl-1
rocker
rocket
sick
signed
ugh
umbrella
up_to_something
twist
twd
tongue
twak
wave-1
wave
worried
zzz
witch
wink
weaseldance
weird
thinkerg
thefinger
slant
smoker
sk
sj
silly
simmadown
smokin
soapbox
sunny
tbhdance
stfumember
sq
spam
spineyes
popblood
pinklove
herbz
hft
hippy
heart
head
habbobuggs
hat
hitit
hj
hurry
iamwithstupid
hungry
huh
hk
hq
ha
h9
grammar
grim
grinbiginvert
google
gayfight2
frown
fu
h10
h2
h7
h8
h6
h5
h3
h4
icon7
indifferent
notsigned
nuts
ofn2
nofu
no
nag
ninja
old
oogle
pignored
pimp
pics-stfu
phone
orangehat
outofcloset
moxdance
mofo
killtard
king
jujidance
jester
info-smilie
jawdrop
kiss
ladysman
marweas
mecry
mad
lookaround
liljuji
lol
c2
c10
badrazz
ban1
banana_hitit
boofoo
bluecap
blueblob
blowingup
boogie
boohoo
bye
bump
browsmiley
blockhead
bandit
bigmouth
bigthumb
blah
bananahump-slvrathlon
biggrin
bdaysmile
bangin
bouncy
new smileys
headbang
facepalm
fap
kaputtlachen
applaus
döner
fedex
anbeten
admin
vs
sleep
suicide
[twitter][/twitter]
Emoticon_X
thumbs up
thumbs down
dance
dance
strong
rauchen
hug
popcorn
moonwalk
dr
senelis
nadal
marc
djovak
djovak2
toilette
sebastian
middle
duden
hä
ironie
tod
klar
spam
vs
bastiano
kotzen
+1
wut
nana
bla
parche
djokovic
Animation83
Animation96
Animation107
Animation112
Animation116
Animation105
Animation97
Animation85
Animation92
Animation128
Animation122
Animation115
Animation118
Animation119
Animation114
Animation113
Animation106
Animation103
Animation104
Animation108
Animation60
Animation95
Animation94
Animation54
Animation55
Animation56
Animation58
Animation53
Animation52
Animation70
Animation49
Animation50
Animation51
Animation57
Animation59
Animation101
Animation102
Animation91
Animation93
Animation100
Animation99
Animation126
Animation131
Animation135
Animation33
Animation130
Animation67
Animation66
Animation65
Animation64
Animation69
Animation68
Animation74
Animation72
Animation71
Animation63
Animation62
Animation28
Animation27
Animation26
Animation25
Animation29
Animation30
Animation61
Animation32
Animation31
Animation34
Animation24
Animation78
Animation48
Animation47
Animation46
Animation73
Animation75
Animation76
Animation77
Animation84
Animation45
Animation44
Animation38
Animation37
Animation36
Animation35
Animation39
Animation40
Animation43
Animation42
Animation41
Animation1
Animation2
Animation17
Animation16
Animation15
Animation14
Animation18
Animation19
Animation22
Animation21
Animation20
Animation23
Animation13
Animation12
Animation6
Animation5
Animation4
Animation3
Animation7
Animation8
Animation11
Animation10
Animation9
[goto={{url}}][/goto]
[s][/s]
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
devil
death
flash
sick
heart
idee
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
B1rke1899
Beiträge: 3626 | Zuletzt Online: 07.08.2020
Registriert am:
30.01.2016
Geschlecht
keine Angabe
    • B1rke1899 hat einen neuen Beitrag "ATP CORONA TOUR 2020 - +++ US Open findet statt !! ++++" geschrieben. 29.07.2020

      Kyrgios spielt ganz sicher die US Open, oder ?

    • B1rke1899 hat einen neuen Beitrag "ATP CORONA TOUR 2020 - +++ US Open findet statt !! ++++" geschrieben. 29.07.2020

      Zitat von Darth Roger im Beitrag #2904
      Die US Open dürften für Djokovic diesmal attraktiv sein, weil es zum ersten Mal kein Publikum geben wird, das ihn ausbuhen kann

      Naja, eigentlich zeigt er gerade bei so einem Publikum Höchstleistungen..

      Ich hoffe, dass Djokovic NY spielt und Rafa nur Paris. Allerdings könnte Thiem in Paris wirklich gefährlich werden. Vorhand soll wohl noch schneller sein und die Rückhand noch stabiler. Dazu ist Rafa jetzt 34..
      Aber so blöd wie Thiem ist, spielt der wieder alle Turniere und hat dann in Paris keine Kraft mehr.

    • B1rke1899 hat einen neuen Beitrag "ATP CORONA TOUR 2020 - +++ US Open findet statt !! ++++" geschrieben. 29.07.2020

      So, zurück zum Tennis. Außer DR und Görgi interessiert sich hier niemand für das Virus.

      Rafa steht auf der Entry Liste für Cinci, er wird doch nicht ??!

    • B1rke1899 hat einen neuen Beitrag "Novak Djokovic" geschrieben. 26.07.2020

      Michael Jordan ist auch ein Ballsportler.

    • B1rke1899 hat einen neuen Beitrag "ATP CORONA TOUR 2020 - +++ US Open findet statt !! ++++" geschrieben. 22.07.2020

      Nadal hätte Djokovic 17, 18 und 19 locker in Paris besiegt.
      Leider wollte er sich nicht stellen.

    • B1rke1899 hat einen neuen Beitrag "ATP CORONA TOUR 2020 - +++ US Open findet statt !! ++++" geschrieben. 22.07.2020

      Vielleicht solltet ihr euch in einem Medizin Forum treffen? Mich interessiert Corona persönlich wenig und würde hier gerne mal wieder was über Tennis lesen.
      Das Washington abgesagt wurde, scheint hier ja auch keinen zu interessieren.

    • B1rke1899 hat einen neuen Beitrag "Tennisprofis - die Jahrgangsbesten: von vorgestern bis (fast) heute !" geschrieben. 12.07.2020

      Sag mal TF, wie alt bist du? 75? Wie kann man sowas alles wissen. Meines Wissens existiert für Tennisgeschichte keine Literatur.
      Deswegen musst du wohl das Profitennis seit Jahrzehnten verfolgen. Was machst du beruflich?
      Bist du vielleicht Stach?

    • B1rke1899 hat einen neuen Beitrag "Ist DR (nur) ein Passdeutscher?" geschrieben. 10.07.2020

      Warum polarisiert euch eigentlich gerade DR so? Ich meine, keiner polarisiert euch so wie er. Ich finde da andere User ( Görgianer ) viel schlimmer.

    • B1rke1899 hat einen neuen Beitrag "Tennisprofis - die Jahrgangsbesten: von vorgestern bis (fast) heute !" geschrieben. 10.07.2020

      Zitat von Tennisfanatic im Beitrag #143
      In Melbourne war er noch kein Bimbo bimsender BimboBimser, der BB (Bimbobimser). Da hatte er noch seine Hamburger Freundin. Erstmal war uns Boris auf Wolke 7 und feierte ohne Unterlass, Nr. 1, 5 GStitel und trotzdem erst 23 Jahre jung - da sollte doch noch viel mehr gehen, oder ? Das Problem war aber die Motivation, und das manchmal nicht ganz so profihafte Verhalten, dazu kam der ständige Medienrummel, die Frauengeschichte und und und... Boris hatte öfter mal Probleme mit dem Gewicht, hatte ja ohnehin einen massigen Körper. Mit 1.89 - 1.92 m - die Angaben variieren da - ist er der Längste unserer bisherigen Jahrgangsbesten, aber eben auch der schwerste. Edberg und Lendl waren mit 1.88m deutlich leichter. Das Gewicht half beim Bumm-Bumm - Aufschlag, in den er sein ganzes Gewicht reinlegen konnte. Das half nicht bei der Beinarbeit.

      Drei Wochen war er zunächst die Nr. 1. Im Februar kam dann allerdings die Trennung von Bob Brett, dem Trainer, der mit ihm die größten Erfolge hatte. Drei Monate lang war Pilic Aushilfstrainer. Im Mai 1991 war dann endlich der Tscheche Smid der neue Trainer. Becker hatte neue Motivation und ging die nächste Aufgabe an - endlich ein Sandturnier gewinnen und vielleicht auch den Career Slam (obwohl das damals niemand so nannte). In MC kam die zweite Chance nach HH 1990. Becker verlor denkbar knapp gg. Bruguera, schon wieder eine verpasste Chance. In Paris ging es wieder und zum dritten Mal bis ins HF. Dort war gg. Agassi Endstation - und dies sollte denn auch die letzte realistische Chance auf einen Titel in Paris gewesen sein. Das Jahr hatte aber noch eine weitere unliebsame Überraschung für Boris parat.

      Der "Spieler Stich"
      Schon in Paris 1991 deutete sich an, was Pilic in dem Jahr als "Mount Everest" für das dt. Herrentennis nannte. Ein dt. Finale war in Paris möglich. Doch Stich scheiterte in seinem ersten HF an Courier und Becker an Agassi. In W. sollte es dann das Finale Stich - Becker geben...Stich hatte mit Edberg im HF den größeren Spieler besiegt. Becker unterschätzte ihn trotzdem. Nicht ganz auf der Höhe seines Schaffens verlor er mit 4:6, 6:7, 4:6 im ersten (und letzten ?) rein deutschen Endspiel von W. - der Schiedsrichter beendete es trotzdem mit "Game, Set, Match Becker" - er war es so gewohnt. Becker mochte den intellektuell vielleicht etwas besser dastehenden Stich (der hatte Abi, Becker mit 16 die Schule verlassen) nicht. Es waren zwei grundverschiedene Typen - leider stand Becker außerhalb des Platzes oft neben sich (Training war nicht gerade seine Leidenschaft), während das bei Stich auf dem Platz der Fall war. Nach dem Sieg in W. gab es erstmals für Becker nationale Konkurrenz, nachdem er nun sieben Jahre bereits dt. Nr. 1 war. Nach W. kamen erstmal weitere neun Wochen weltweite Nr. 1 hinzu. Für das dt. Herrentennis war das aber eine Traumsituation, der DTB konnte sein Glück wohl kaum fassen. Am Ende des Jahres spielten beide bei der ATP - WM in Ffm. - und waren in der Todesgruppe. Die Gegner hießen TV Agassi und Sampras - beides noch keine Champions, aber dennoch sehr gefährliche Gegner, gerade für die Deutschen. Becker wie Stich verloren gg. Agassi. Stich gewann in seinen drei Matches nicht einen Satz und beschwerte sich sogar darüber, es sei nichtmal ein Heimspiel, weil die Leute eher Becker als ihm zujubelten. Ein wenig naiv zu denken, er könnte kaum an der Spitze angekommen, schon mit der Lichtgestalt Becker konkurrieren. Becker gewann gg. Stich und dann auch Sampras in drei Sätzen. Leider schaffte es dann keiner ins HF.
      1992 kamen die beiden sich etwas näher und rangen sich zum gemeinsamen Doppel bei Olympia durch. Das wurde ein großer Triumphzug - die Goldmedaille war der große Erfolg. In HH kam es im HF zum Duell - und gab es eine 1:6, 1:6 Niederlage für Boris.
      1993 war Becker angeschlagen und es wurde das Jahr des Michael Stich. Konfus war es im DC. Im DC fehlte 1991 ab dem HF Becker, dafür spielte Stich, 1992 fehlte Stich ab dem VF ebenso wie Becker 1990, da Stich da noch höher hinaus wollte. 1993 spielte Becker nicht. 1994 gab es hitzige Debatten rund um die DC - Prämien - beide, Becker wie Stich sollten 2,5 Mio. DM/Jahr im DC verdienen. Die Verträge wurden so geschlossen. Dann das ganz große Drama 1995 - beide spielten endlich gemeinsam im DC. Doch die Tragödie folgte im HF, dort dann die Niederlage nach 2:0 noch mit 2:3. Becker spielte sein zweites Einzel nicht, Stich verlor trotz 9 MB. Dennoch - anders als zu Anfang waren sich Becker/Stich in der späteren Phase näher gekommen.

      Boris Becker und das Geld
      Apropos Geld - 2,5 Mio. DM/Jahr für den DC waren 1995 noch eine große Summe, heutzutage sind es ja in der Spitze 95 Mio. € an Gesamtverdienst, was damals völlig undenkbar war. Doch Becker sorgte im Verbund mit Tiriac für eine Preisgeld- und Werbegeldexplosion. Dazu kamen Antrittsgelder, wegen denen ja etwa Vilas 1982/83 fast gesperrt worden wäre. 1985 war Becker es, der nachfragen musste, was er denn jetzt eigentlich an Preisgeld erhalte. Es waren 130.000 Pfund, also 520.000 DM. Tiriac war zu dem Zeitpunkt bereits ein Jahr Manager, er hatte die Eltern überredet, ihn statt den mächtigen McCormack von IMG zum Manager zu machen. Den Rolls-Royce, mit dem er in Leimen vorfuhr, hatte er gemietet...ein Jahr später startete er die Explosion. In der Pressekonferenz nach dem Titel in W. meinte er, er werde eine Liste von Journalisten erstellen, die mit Hr. Becker ein Interview machen durften. 150.000 DM kostete ein 2 Std. - Interview. Bald war Becker der Dt. Bank Liebling. Sein Ausrüster Ellesse erzielte ein Umsatzplus von fast 20 %. Becker spielte den Vilas-Schläger von Puma, der flugs in Boris Becker Super umbenannt und neu lackiert wurde. Puma wurde für wenige Jahre Weltmarktführer bei den Rackets, das Racket von Boris verkaufte sich 150.000 Mal im Jahr. Die Firmen standen Schlange und schon mit 18 hatte Becker die erste Mio. in der Tasche. Schon in den 80er Jahren folgten etliche Mio. mehr. Mit Tiriac geriet er im Sommer 1993 in einen Streit, der zur Aufkündigung der Partnerschaft führte. Tiriac bekam anscheinend 10 % der Preisgelder und 30 % der Werbeeinnahmen, nicht wenig. 15 Mio. DM soll Becker 1994 an Tiriac bezahlt haben. 1993 schloss er einen Vertrag mit Lotto, 50 Mio. DM/5 Jahre. Der RA Meyer-Wölden wurde Beckers neuer Manager. Am Ende seiner Karriere soll Becker 80 - 180 Mio. € Vermögen gehabt haben. Zu den zig Skandalen und Finanzaffairen nach seiner Karriere schreibe ich besser nichts, da das dann doch zu weit führt. Schon während seiner Karriere gab es Finanzskandale, 1993 zog er von MC nach München und musste ein Verfahren wg. Steuerhinterziehung ertragen. 1999, bei seinem letzten Wimbledonturnier, betrug das Preisgeld für den Sieger dann schon 455.000 Pfund - eine Entwicklung, die aufgrund der Beckermania in den 80er und 90er Jahren den Turbo bekam.

      Boris Becker und seine Rivalen
      Den Turbo verpasste Becker seinen Rivalen wie umgekehrt. Schon 1991 war klar, welche Rivalen Becker insgesamt in seiner Karriere hatte.

      Mc Enroe ? Mc Enroe meinte vor W. 1985, es wäre gut, wenn Becker in die Top 5 käme. Er meinte, es wäre gut für das Tennis. NICHT wollte er, dass Becker um die GSturniere mitspielt, denn da wollte er noch mitreden. Es kam anders. 8:2 für Becker, der aber leider ausgerechnet gg. den besten McEnroe 1992 in R 3 bei den A.O. als TV verlor. Zwei echte Hitzköpfe auf dem Platz...

      Lendl ? zwei echte Kontrahenten, leider verlor Becker das letzte Match bei den US - O. in fünf Sätzen 1992 gg. Lendl, 11:10 für Lendl
      Edberg ? der liebste Gegner, auch weil Becker so häufig gewann, leider verlor er unnötig im HF in Paris 1989 und W. 1990 - 25:10, aber bei GSturnieren nur 1:3
      Stich ? 8:4 für Becker, der aber das wichtigste Match im W.Finale verlor, auch das 1:6, 1:6 in HH war schmerzhaft
      Agassi ? der Hassgegner, leider auch der Angstgegner: 5:9
      Sampras ? legendäre Matches, aber leider auch eine negative Bilanz: 7:12

      Das Spiel des Boris Becker
      Wir alle wissen, wie Boris gespielt hat. Er war einer der besten S&V - Spieler, die das Profitennis je gesehen hat. Bumm-Bumm Becker hatte eine fast hypnotisch wirkende Aufschlagbewegung, die er im Laufe der Jahre perfektionierte. Schon 1985 schlug er 20 Asse im W.-Finale, leider beginnen die Ass - Statistiken der ATP erst 1991, ansonsten wäre er weiter vorne. Dazu kam der Becker-Hecht bzw. die Becker-Rolle am Netz, der Becker - Blocker als Return. Sein Aufschlag war beim ersten wie zweiten sehr gut, seine Vorhand krachend und gerade in frühen Jahren wohl beeindruckend. Die Rückhand kam an guten Tagen ebenso gut wie die Vorhand, an schlechten spielte er zuviel Slice. Das lag dann auch an der echten Schwäche, der Beinarbeit. Technisch war Becker wirklich gut, seine Volleys kamen schärfer als alle anderen bis auf Edberg und Sampras. Und mental ? da war er ein Monster. Der Comebecker durfte niemals abgeschrieben werden. Allerdings konnte wohl auch niemand so unterhaltsam auf dem Platz hadern.

      Der späte Becker: die Legende
      Direkt nach der Niederlage gg. Stich 1991 dachte Becker erstmals über den Rücktritt nach. Doch noch hatte er nicht fertig. Anscheinend kurz vor der Hochzeit machte er erstmal mit der Hamburgerin Schluss. Seinen Führerschein verlor er für einen Monat. Dann verlor er in Indianapolis das Finale gg. Sampras und merkte erstmals, dass hier ein neuer Champion kommen könnte. In NY gab es eine desaströse R 3 Niederlage gg. Haarhuis, einen recht hassenswerten Puncher. Dennoch war 1991 das zweiterfolgreichste Jahr Beckers, der in Ffm. bei der ATP-WM leider trotz zweier Siege über Sampras und Stich das HF verpasste. Im November lernte er Babsi kennen und wurde zum Bimbobimser. Ende des Jahres stand er auf Platz 3 - mit nur zwei Turniersiegen.

      1992 war im Grunde ein verschenktes Jahr. Boris ließ sich eine lange Mähne stehen, wirkte nicht mehr fit und verlor ausgerechnet auf der höchsten Ebene früh, immerhin immer gegen Legenden des Sports. Zuerst verlor er mit guter Leistung gg. den besten McEnroe seit wenigstens sechs Jahren in R 3 in Melbourne. Dann folgten ein paar Turniersiege, dann die Niederlage im HF in HH gg. Stich, berühmt ist das Foto, wo Boris auf Knien Michael anfleht, ihm doch wenigstens mal ein Spiel zu lassen - der kniete auch. In Wimbledon sprach die gesamte Presse von einer Ablösung der alten Garde, Edberg, Stich und uns Boris verloren im VF. Becker aber verlor gg. den späteren Titelträger Agassi in fünf Sätzen, was die Niederlage dann halbwegs relativierte. In NY verlor er wieder gegen einen der Alten, diesmal Lendl im AF in fünf Sätzen. Becker schien aber wieder auf dem richtigen Weg, nachdem er einige Monate früher Smid rausgeworfen hatte. Günther Bresnik war der neue Trainer, der, der Boris wieder zurück bringen sollte. Becker verlobte sich mit Barbara Feltus und gewann an seinem 25.Geburtstag gegen den neben Chang zweiten seiner Lieblingsgegner, Jim Courier. Dies war sein größter Erfolg in dem Jahr, noch vor der Goldmedaille mit Stich bei Olympia. Nr. 5 war er Ende des Jahres mit 5 Turniersiegen.

      1993 deutete vieles auf einen Abschied hin. Becker wollte erst im DC spielen, dann aber wieder Nr. 1 werden, und sagte ab. In Melbourne verlor er gg. Jarryd in R 1. Da war die Jagd dann auch schon wieder vorbei. Die Verletzungen häuften sich. Wie immer dachte Becker aber anders - es gab drei Saisons - vor Wimbledon, Wimbledon und nach Wimbledon. In W. rächte er sich im VF an Stich für die Niederlage in Queens in fünf Sätzen, verlor dann aber gg. Sampras im HF, der dann seinen ersten GStitel in W. gewann. Ende des Jahres flog Becker aus den Top 10 und verpasste die WM. Das TM titelte schon "Bye-Bye Boris". Neuer Trainer war Bollettieri, der Schleifer aus den USA. Ende des Jahres heiratet Boris, da ein Mulatte kurz vor der Geburt steht...

      1994 kam Becker zurück, wenngleich auch erstmal gebremst von seinem Sohn Noah Gabriel, er ließ die A.O. aus. In Rom erreichte er das Finale, wieder eines auf Sand, und verlor klar gg. Sampras, was aber zu erwarten war. Paris ließ er aus. In W. reichte es wieder zum HF, es kam aber zu einer fast blamablen Dreisatzniederlage gg. Ivanisevic. David "Red" Ayme war da der Coach, von Nick abgestellt. Bei der ATP - WM erreichte er das Finale, verlor aber in vier Sätzen gg. Peaksampras. Ein sehr durchwachsenes Jahr, mit der peinlichen Erstrundenniederlage in NY...aber Becker war wieder die Nr. 1 im dt. Herrentennis und die Nr. 3 der Welt.

      1995 startete Becker endlich nochmal durch, zum Endspurt. Doch erstmal gab es eine peinliche Erstrundenniederlage gg. den jüngeren McEnroe in Australien. Die erneut ausgerufene Jagd auf die Nr. 1 schien schon wieder zu Ende zu sein. Becker schlug sich schon wieder mit Verletzungen herum. In I.W. erreichte er das HF, verlor aber gg. Agassi in einem guten Match. In MC - seiner früheren Heimat - spielte er wohl das beste Sandplatztennis seines Lebens. Und doch wurde es eine Tragödie. Im vierten Satz hatte er im TB gg. das Sandplatzmonster Muster bei 6:4 zwei MB. Der MB bei eigenem Aufschlag versiebte er per DF, mit 190 km/h mit dem zweiten Aufschlag ! Zuviel Risiko, völlig unnötig ! Noch heute ist das ...danach war Muster wieder der Sandplatzherrscher, er gewann nach 0:2 Satzrückstand Satz 5 mit 6:0. Boris war konsterniert ich fast am - die schlimmste Niederlage jemals. Diesen Titel musste er gewinnen. Das Beste war noch, dass Muster eigentlich bereits fertig ins Finale ging, hatte er sich doch davor schon völlig verausgabt. Aber irgendwie schaffte er es dann doch. In Paris war Boris auf gutem Weg, als der Regen einsetzte. So schlug ihn ein Nobody in R 3, bei seinen letzten F.O.. In W. setzte 10 Jahre nach seinem Sieg niemand mehr auf einen erneuten Sieg, den etwa Connors 8 Jahre nach seinem ersten Sieg noch schaffte. 10 Jahre nach seinem W.Sieg schaffte Connors es nochmal ins Finale. Becker wollte den Titel. Im HF setzte niemand mehr auf ihn, als er einen Satz und zwei Breaks gg. Agassi zurück lag. Aber da kam der neue, eiskalte Boris zum Vorschein. Berechnend, mental überlegen, gerissen, ja fast schmutzige Tricks zeigend, gewann er gg. den Vegasboy, indem er viel Slice spielte und auf echtem Rasen von der Grundlinie spielte. Agassi verlor - und selten zuvor war ein Sieg so süß.

      Gegen Sampras war im Finale dann allerdings nur ein Satz zu holen. Peaksampras war zu stark, Boris ein wenig angeschlagen, den ersten Satz gewann er noch im TB, danach war Ende Gelände. Aber die Ehrenrunde musste er vor den jubelnden Fans trotzdem drehen, sowas hat es in der Open Era noch nie und nie wieder gegeben. Bei den US - O. erreichte Becker das HF, dort erreichte Agassi in vier Sätzen die Revanche. Ende des Jahres gewann Becker die ATP - WM gg. Chang im Finale. Ende 1995 konnten die Fans wieder auf den besten Becker - noch die Nr. 4 - hoffen. Der DC geriet aber wie schon geschrieben zur Tragödie, das Traumfinale gg. die USA kam nicht zustande, da das Aus im HF kam. Beckers neuer Coach Brian de Palmer leistete Großes; Boris war fitter denn je. Der krönende Abschluss seines großen Comebacks kam in Melbourne. Dort schlug er Chang im Finale und gewann tatsächlich nochmal einen GStitel - endlich nach fünf Jahren wieder. Die Mitgliederzahlen des DTB erreichten in dieser Zeit den Höchststand, im TV wurden über 2000 Std. Tennis gezeigt. Wieder machte Boris der Körper einen Strich durch die Rechnung. Mehr schlecht als recht erreichte er die Rasensaison. Dort gewann er im letzten klassischen Match gg. Edberg in Queens und ging als Mitfavorit nach W. .Dort geschah es - in R 3 riss bei einem versuchten Return die Strecksehen bei der Schlaghand ein - Becker stand erneut kurz vor dem Rücktritt. Bedenkt man, dass auch Sampras vorzeitig verlor, war dies die letzte realistisch große Chance auf einen Titel in W.. Aber so wollte er es nicht enden lassen. Nach einigen Monaten kam er zurück auf die Tour. Nach einigen Versuchen gewann er in Wien und besiegte dabei Stich. Dann kam Stuttgart, damals ein Super 9 Turnier, was heute die 1000er Turniere sind. Becker gewann in einem der besten Matches des Jahres gg. Sampras in fünf Sätzen - es war ein Fest. Sampras war deprimiert und meinte, Becker wäre der Indoorkönig. Sehr bald sahen sich die beiden wieder. In den Gruppenspielen bei der ATP - WM Premiere in Hannover gewann Becker wieder. Im HF schlug er den Wimbledonsieger Krajicek. Im Finale kam es zum Match der Matches gg. Sampras. Dies war das beste Match aller Masters, ATP - WMs und der sonstigen Abschlussturniere - und Becker verlor es in vier Stunden. Dennoch gab es zwei Sieger - und erneut Hoffnung auf eine Zukunft mit Becker...

      Becker - der Teilzeitprofi
      Doch Becker war mit 29 Jahren mittlerweile körperlich zu angeschlagen, um weiter auf höchstem Niveau Tennis spielen zu können. Den Compaq Grand Slam Cup 1996 gewann er noch gg. Ivanisevic und erzielte die größte Börse seiner gesamten Karriere, was Preisgeld anbetrifft (waren ca. 6 Mio. $) - das war sein 50. Titel (inoffiziell, denn es gab keine Punkte). Im Folgejahr verlor er als Nr. 6 der Welt und TV bei den A.O. in R 1 gg. Moya, der ihn schon in Paris-Bercy im Vorjahr besiegt hatte. Immerhin kam Moya dann ins Finale, doch für Boris war dies das Zeichen, nur noch auf W. hinzuarbeiten. Ständige Verletzungen verhinderten eine ordentliche Vorbereitung, er spielte in Halle und verlor im HF. In W. erreichte er das VF, musste aber leider schon dort auf Sampras treffen. In vier Sätzen war Boris Niederlage da. Boris trat damit von der großen Bühne ab - selbst sein Trainerteam wusste davon nichts. Boris wusste, er konnte schon seit Jahren die F.O. nicht mehr gewinnen, die A.O. seit einem Jahr nicht mehr, und in W. gab es Sampras. Becker wollte aber weiter auf den kleineren Turnieren antreten - ein halber Rücktritt. Mit Ausnahme eines Sieges beim World Team Cup 1998 (auf Sand) blieben Turniersiege aus. 1999 trat er für ein Turnier vom Rücktritt zurück, um ganz zurück zu treten. Er spielte nochmal Wimbledon, gewann gg. die jungen Hüpfer Kiefer und dann Hewitt. Sollte er vielleicht doch noch ?! Aber nein, Rafter besiegte ihn letztendlich klar nach 1:3 im ersten Satz in drei Sätzen im AF. Aber das war ok, Rafter war ein guter S&V - Spieler und Becker hatte die peinliche Niederlage in R 1 gg. einen Nobody gerade noch abgewandt.

      6 GStitel, 4 weitere Finale in W., 3x Sieger beim Abschlussturnier, legendäre Matches, 12 Wo. Nr. 1, 25 Mio. $ Preisgeld und der DC - Held über ein Jahrzehnt mit zwei Siegen dort (und 22 Siegen am Stück, nur der andere BB war besser) - Becker hätte vielleicht mehr gewinnen können, ja müssen - doch am Ende ist dies immer noch eine Bilanz, die sich sehen lassen kann. Für die Top 20 der ewigen WR reicht es, und wohl für immer auch für die Nr. 1 in Deutschland.





      Ich glaube Wimbledon 93 war auch schmerzhaft für Stich. Ich meine mal gelesen zu haben, dass Stich vor dem Turnier gesagt hätte, ihr könnt mir auch gleich den Pokal geben.|addpics|a5v-1r-fdb2.jpg-invaddpicsinvv,a5v-1s-18cc.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|

    • B1rke1899 hat einen neuen Beitrag "ATP CORONA TOUR 2020 - +++ US Open findet statt !! ++++" geschrieben. 09.07.2020

      Nachdem hier FEDFAN2, gerade am Anfang der Pandemie, mit etlichen Posts als Leugner auggefallen ist, hört man derzeit nichts von ihm. Meint ihr, die Natur hat ihn sich zurückgeholt?

    • B1rke1899 hat einen neuen Beitrag "ATP CORONA TOUR 2020 - +++ US Open findet statt !! ++++" geschrieben. 08.07.2020

      Zitat von NoleDjoker im Beitrag #2505
      Zitat von Darth Roger im Beitrag #2499
      Schon mal aufgefallen, dass alle Corona-Leugner irgendwie aus dem "Osten" kommen?

      Woran das nur wieder liegen mag...

      Schweden zählst du also auch zum osten

      Habe eben mal die Landkarte studiert. Man kann wirklich sagen, dass Schweden im (Nord)osten liegt.

    • B1rke1899 hat einen neuen Beitrag "Alexander Zverev" geschrieben. 07.07.2020

      Laut Stach liegt Russevs Vater am Beatmungsgerät.

Empfänger
B1rke1899
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}


Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz